• Fr
  • De
  • It
  • En
  • Rhaeto-Romance

GV 2017

Die Generalversammlung der Société Suisse des Auteurs (SSA) fand am 17. Juni 2017 im Petit Théâtre in Lausanne statt.

Die Generalversammlung hat den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2016 verabschiedet sowie dem Verwaltungsrat Entlastung erteilt.
In seinem Bericht präsentierte der Präsident Denis Rabaglia die erfreuliche Entwicklung in den 6 vergangenen Geschäftsjahren:

Nach dem Bericht des Direktors Jürg Ruchti diskutierte die Versammlung über die laufende Revision des Urheberrechtsgesetzes. Die Versammlung findet ungerecht, dass die dramatischen Werke anscheinend nicht in den Genuss des neuen Rechts auf Entschädigung für VoD kommen sollen. Ein solches Recht ist, dem durch die von der Regierung einberufenen Arbeitsgruppe « AGUR12 II » ausgearbeiteten Konsens zufolge, für die audiovisuellen Werke vorgesehen.

Verwaltungsrat: Wahlen
Die Mandate von Marielle Pinsard (Bühne) et d’Antoine Jaccoud (Bühne) wurden für eine statutarische Periode erneuert (2017-2020).

Die Mandate von Emmanuelle de Riedmatten (Audiovision), Anne Deluz (Audiovision) und Charles Lombard (Radio & Bühne) liefen ebenfalls aus. Diese Mitglieder bewarben sich um kein neues Mandat. Die Generalversammlung wählte die drei folgenden vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen Personen für eine Periode von drei Jahren:
Marie-Eve HILDBRAND (Audiovision), Stéphane MITCHELL (Audiovision), Stéphane GOËL (Audiovision).
Mehr dazu
 

Der Jahresbericht der SSA ist auf der Website www.ssa.ch publiziert, wo auch eine Online-Kurzfassung zu finden ist.