A (5) | B (5) | C (3) | D (3) | E (2) | F (3) | G (4) | I (5) | K (4) | L (4) | M (8) | N (2) | O (3) | P (8) | R (12) | S (11) | U (8) | V (14) | W (7) | Z (2)
sort descending
Vergütungsanspruch Anspruch auf Vergütung, welche die gesetzliche Beschränkung eines Exklusivrechts kompensiert. Vor allem relevant bei der zwingend kollektiven Verwertung.
Verlagsvertrag Vertrag, mit dem ein Urheber/eine Urheberin einem Verleger das Recht einräumt, Exemplare seines Werk herzustellen und in Verkehr zu bringen
Vermögensrecht Gesamtheit der rechtlichen Bestimmungen bezüglich des Rechts des Urhebers/der Urheberin, ein Werk wirtschaftlich auszuwerten
Veröffentlichung Erste öffentliche Präsentation eines Werks.
Veröffentlichungsrecht Exklusivrecht des Urhebers/der Urheberin, ein Werk erstmalig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen
Verteilschlüssel Vereinbarung, die festlegt, auf welche Weise die Rechte auf die Rechtsinhaber eines Werkes aufgeteilt werden, sofern es mehrere Rechtsinhaber gibt
Verwaltungsauftrag Vertrag, mit welchem ein Urheber/eine Urheberin oder ein Rechtsinhaber der SSA einen Auftrag für die Verwaltung gewisser Rechte überträgt und damit Auftraggeber der SSA wird
Verwaltungsauftrag von Erbinnen und Erben Vertrag, mit dem die Erben eines Urhebers/einer Urheberin der SSA als Auftraggeber beitreten und der SSA die Verwaltung aller statutarisch vorgesehenen Rechte an sämtlichen Werken anvertrauen
Verwaltungsvertrag Vertrag, mit dem ein Urheber/eine Urheberin die Verwaltung gewisser Rechte oder gewisser Werke einem Vertreter oder einer Verwertungsgesellschaft überträgt 
Verwertungsgesellschaft In der Schweiz gibt es fünf Verwertungsgesellschaften für Urheber- und Leistungsschutzrechte: ProLitteris, SSA, SUISSIMAGE, SUISA, SWISSPERFORM
Video-on-demand Übertragungsform in digitalen Netzen, die es dem Benutzer erlaubt, audiovisuelle Werke eines Anbieters zu einem beliebigen Zeitpunkt und in einem beliebigen Ort ab digitalen Datenbanken zu beziehen. Im Gegensatz zu Pay-per-view und Near-video-on-demand ist das Angebot an keine durch ein Programm determinierte Chronologie gebunden. Dieses Verfahren bedingt eine vorübergehende Reproduktion der Daten auf verschiedenen technischen Trägern.
Videogramm Alle Arten von Speicherungen audiovisueller Inhalte auf Kassetten, CD oder anderen Ton-Bild-Träger
Vorbehaltsklausel (Audiovision) Vertragsbestimmung, die insbesondere zuhanden der Nutzer audiovisueller Werke stipuliert, dass gewisse Rechte ausschliesslich von der Verwertungsgesellschaft wahrgenommen werden, bei welcher der Urheber/die Urheberin Mitglied ist.
Vorbestehendes Werk Bestehendes Werk, das benützt wird (oder Teile davon), um eine neues, davon abgeleitetes Werk zu schaffen